PerLe ermöglicht neue OpenOLAT-Funktionen

Die PerLe der Universität Kiel

Die Universität Kiel hat sich mit PerLe (Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen) zum Ziel gesetzt, die Qualität der Lehre intensiv zu verbessern und Begleitangebote für Studierende weiter auszubauen. Mit den PerLe-Fördergeldern wurden gleich mehrere OpenOLAT-Entwicklungsprojekte finanziert, deren Ergebnisse nun mit dem OpenOLAT-Release 13.2 zur Verfügung stehen.

ePortfolio Content-Editor

ePortfolio wird benutzerfreundlicher

Das in OpenOLAT integrierte ePortfolio wurde vereinfacht und übersichtlicher gestaltet. Die grösste Veränderung betrifft den Content-Editor, welcher weiter ausgebaut und verbessert wurde. Das Seitenlayout kann sehr flexibel gestaltet werden. Zum Beispiel kann man den Inhalt neu in Spalten gliedern. Die einzelnen Inhalte können mittels Drag&Drop ganz einfach verschoben werden.

Die mit PerLe angestossenen Verbesserungen werden in näherer Zukunft auch in andere Bereiche von OpenOLAT einfliessen. Unter anderem wird der Fragebogen-Editor benutzerfreundlicher werden.

Videos werden interaktiv

Lernvideos erfreuen sich bei Studierenden grosser Beliebtheit. OpenOLAT hat in diesem Zusammenhang bereits eine eigene Lernressource und einen separaten Kursbaustein „Video“ im Angebot. Zudem bietet OpenOLAT mit „LearnTube“ ein Video-Portal für Selbstlernaktivitäten an.

Dank PerLe können Videos mit interaktiven Elementen ergänzt werden, was den didaktischen Nutzen nochmals deutlich steigert:

  • Autorinnen und Autoren können in einem Video Marker setzen und Anmerkungen eingeben. Beim Abspielen des Videos wird dann während der definierten Zeitspanne der entsprechend formatierte Text im Videobild eingeblendet.
  • Echte Interaktivität bietet die Video-Quiz-Funktion, die von den Lernenden eine Handlung verlangt. Hier werden bei den Zeitmarkern Testfragen hinterlegt. An der definierten Stelle wird das Video gestoppt und im Videobild die entsprechende Testfrage angezeigt. Wird die Frage korrekt beantwortet, läuft das Video weiter. Optionen ermöglichen z.B. eine Beschränkung der Antwortzeitspanne oder das Überspringen einer Testfrage.

Ein grosser Vorteil ist, dass die Autorinnen und Autoren kein neues Werkzeug erlernen müssen, denn die Video-Quiz-Funktion basiert auf der QTI 2.1-Testinfrastruktur. Es kann also auf bereits vorhandene Fragen aus dem Fragenpool zurückgegriffen werden. Ein echter Mehrwert!

Video-Quiz

edu-sharing wird integriert

Der Austausch von Lernobjekten wird in einer global vernetzten Welt immer wichtiger. Dies wird unter anderem mit Open Educational Resource (OER)-Plattformen ermöglicht. Im deutschsprachigen akademischen Raum hat sich edu-sharing etabliert. Damit können Lernobjekte innerhalb einer Institution oder institutionsübergreifend ausgetauscht werden.

PerLe stellte die Mittel zur Entwicklung eines edu-sharing-Plugins in OpenOLAT bereit. Damit können OpenOLAT und edu-sharing miteinander verbunden werden. Autorinnen und Autoren haben so Zugriff auf alle für sie freigegebenen Ressourcen und können diese beispielsweise im Aufgabenbaustein oder einer Einzelseite einbinden. Dank Single-Sign-On und integrierten Zugangsrechten werden Benutzer automatisch autorisiert, diese Lernressourcen zu sehen.

Der Austausch zwischen Hochschulen mit unterschiedlichen Lernplattformen (LMS) stellt übrigens kein Problem dar, da auch andere LMS über eine edu-sharing-Anbindung verfügen. Hochschulübergreifende Projekte werden mit dem edu-sharing-Plugin in OpenOLAT somit in idealer Weise unterstützt.

Dank an die Universität Kiel

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Universität Kiel für die grosszügige Unterstützung im Rahmen des PerLe-Projektes! Mit den Geldern konnten wichtige Ideen in OpenOLAT umgesetzt werden, die einen unmittelbaren und langfristigen Nutzen für die Anwender haben. Im Speziellen bedanken wir uns (in alphabetischer Reihenfolge) bei Marcel Austenfeld, Janne Ferretti, Kati Lüdecke-Röttger, Marion Möller, Wiebke Omernik und Julia Sandmann.

Weitere Informationen zu PerLe und der Universität Kiel: https://www.perle.uni-kiel.de/de/ueber-perle

Autorin: Saara Welti, frentix GmbH

System: LMS OpenOLAT

Funktion: ePortfolio, Lernvideos, edu-sharing

Release: ab 13.2