Title Image

Betriebliche Weiterbildung – OpenOlat in Firmen

Betriebliche Weiterbildung ist unumgänglich, aber kostenintensiv. Für die Präsenzschulungen braucht es Schulungszentren, Dozierende sowie feste Zeiträume, die vorab gebucht werden müssen. Für die Vorgesetzten kann dies zu schwierigen Situationen führen, müssen die Mitarbeiter zuweilen genau dann die gebuchte Schulung durchführen, wenn man sie dringend braucht. Bei der Einführung neuer Mitarbeiter kann es zu Zeitproblemen kommen, wenn die Schulungen aufgrund der Planung einzeln durchgeführt werden müssen.

Eine Lernplattform unterstützt mit einem reinen Online-Ansatz oder auch mit einem Blended-Learning-Konzept optimal. Die Schulungen können didaktisch spannend aufbereitet werden, der Zugang ist rund um die Uhr offen und von jedem Ort aus zugreifbar und die Durchführung ist je nach Setup flexibel. Aber das alles ist nur mit einem LMS möglich, dass alle Funktionen bietet. Was dies im Einzelnen sein könnte, erfahren Sie im Folgenden.

Einarbeitung neue Mitarbeitende

Das Einarbeiten von neuen Mitarbeitenden in die Standardprozesse der Firma erfolgt häufig durch Präsenzschulungen. Um nicht jeden Mitarbeitenden einzeln zu schulen werden möglichst mehrere neue Mitarbeitende gleichzeitig trainiert. Aber nicht alle Mitarbeitenden starten zur gleichen Zeit. Hier kann eine Lernplattform perfekt unterstützen! Standardisierte Inhalte können als eLearning interessant aufbereitet werden und gleichzeitig neue Lernmethoden möglichst früh an die neuen Mitarbeitenden herangeführt werden. Insbesondere Videos kombiniert mit Quizzes eignen sich hervorragend, um Inhalte schnell und einfach zu vermitteln.

Lernen mit Videos

Die Videofunktion von OpenOlat ist optimal auf das elektronische Lernen ausgerichtet. Es gibt unzählige Funktionen, wie Videos mit Funktionen angereichert werden können.

Zuordnung Lerninhalte

Mit Hilfe der Funktion Curriculum ist es möglich, eLearning-Kurse in einer Struktur abzubilden, um einen Makro-Lernpfad aufzuzeigen. Neue Mitarbeiter haben dadurch eine hierarchische Übersicht über alle Kurse, die sie bearbeiten müssen.

Nachweis abgeschlossene Kurse

In den Kursen können Vorgesetzte oder Kursadministrierende den Lernstand überprüfen und sehen zudem, ob für den erfolgreichen Kursabschluss schon ein Kurszertifikat ausgestellt wurde.

Freiwilliges Lernangebot

Neben den obligatorischen Kursen können neuen Mitarbeitenden im Katalog auch freiwillige Kurse angeboten werden, in die sie sich einfach selbst einschreiben können.

Zertifizierungen

In vielen Branchen müssen Zertifizierungen der Mitarbeitenden belegen, dass Weiterbildungen durchgeführt werden. Sowohl Mitarbeitende als auch Vorgesetzte oder das HR müssen schnell und zuverlässig überprüfen können, ob ein Kurs durchgeführt wurde. Im Optimalfall können diese Informationen sogar im zentralen Verwaltungssystem der Firma ausgelesen werden, ohne dass ein Zugriff auf die Lernplattform notwendig wird.

Bewertungen

Mit diversen Möglichkeiten kann in OpenOlat überprüft werden, ob Teilnehmende das Wissen wirklich aufbauen konnten. Dies ist mit Tests, Befragungen, Bewertungen und bewertbaren Checklisten möglich.

Lernstand und Anwesenheit

Ob man einen Kurs bestanden hat oder nicht kann nicht nur mit Tests herausgefunden werden. OpenOlat bietet die Möglichkeit, auch aufgrund des Lernstands einen Kurs auf Bestanden zu setzen. Oder aufgrund einer bestimmten Anwesenheitsquote.

Zertifikate

Zertifikate sind Anreiz und Nachweis zugleich. Um damit nicht nur der Name und das obligatorische ``Bestanden`` auf dem Zertifikat stehen, hat OpenOlat eine Vielzahl von Platzhaltern zu bieten, die aus dem Kurs in das Zertifikat integriert werden können.

Highscore

Beste oder Bester sein zu wollen - das funktioniert immer! Mit der Highscore-Funktion in OpenOlat sehen sich Teilnehmende auf der Siegertreppe, anonymisiert oder offen, je nach Konfiguration. So bringen Sie Ihre Mitarbeitenden dazu, doch wieder einzuloggen und gleich zu versuchen, wieder auf Platz 1 zu kommen.

Integrationen in bestehende Systeme

In vielen kleinen Firmen werden Mitarbeitende noch in xls-Listen oder kleinen Datenbanken geführt, eine Lernplattform muss da nicht an ein zentrales System angeschlossen werden. Aber sobald die Anzahl der Mitarbeitenden oder die Komplexität der Administration steigt, ist ein Verwaltungssystem notwendig. Aber sollen alle Daten in einer Lernplattform nochmals erfasst werden? Oder müssen Listen umständlich importiert werden? Nein, denn je höher der administrative Aufwand, desto mehr lohnen sich Integrationen.

Benutzer automatisch anlegen

Eine technische Integration kann mehrere Funktionen umfassen. Zentral vor allem anderen ist die Erfassung der Benutzer*innen. Werden Mitarbeitende im zentralen Verwaltungssystem hinzugefügt, sollen sie auch gleich in OpenOlat angelegt werden.

Automatisch einloggen

Bei grösseren Firmen sind Mitarbeitende damit konfrontiert, auf unterschiedlichste Systeme zugreifen zu müssen. Um den Ablauf zu optimieren möchte man sich nicht mehr in jedes System einloggen, sondern direkt darauf zugreifen. OpenOlat unterstützt Single Sign On über verschiedene Techniken

Kurse automatisch anlegen

Auch Kurse können zentral verwaltet und automatisiert in OpenOlat angelegt werden. Zudem können Termine in Kalender übertragen. Die Implementierung der Schnittstelle kann von Ihrer IT oder von frentix vorgenommen werden.

Kursresultate zurückschreiben

Werden die Kurse in OpenOlat automatisch aus dem Verwaltungs- oder HR-System erstellt, ist eine automatische Rückmeldung über das Bestehen eines Kurses wünschenswert. Mit OpenOlat kann dies problemlos bewerkstelligt werden.

Austausch über den fx Syncher

Der fx Syncher ist eine durch frentix programmierte Software zum Austausch von Informationen über Schnittstellen. Für die Anbindung an Ihre Systeme kann der Syncher entweder über einen Webservice angeschlossen werden oder der Syncher holt die Informationen aus einer Datenbank oder einem File ab.

Sofort parat

Je nach Setup können Sie bereits nach einem Tag mit Ihrem OpenOlat starten. Hosting und Wartung inklusive.

Sicher

OpenOlat ist nicht nur nach höchsten Massstäben programmiert, auch die frentix Cloud ist optimal auf eine Applikation wie OpenOlat ausgerichtet.

Schnell

Unsere Serverinfrastruktur wird in regelmässigen Intervallen immer wieder komplett erneuert, damit wir Ihnen die schnellsten Reaktionszeiten bieten können.

Lizenzfrei

OpenOlat ist Open Source, frentix verrechnet keine Lizenzen. Bei hoher Benutzerzahl aber geringem Zugriff bieten wir Ihnen entsprechende Verträge. So können Sie problemlos gleich alle Ihre Mitarbeitenden in OpenOlat übertragen, ohne hohe Kosten.

Referenzen

Sie sind sich noch nicht sicher, ob OpenOlat das Richtige für Sie ist? Viele Institutionen haben sich bereits für OpenOlat entschieden und nutzen die Lernplattform im täglichen Einsatz.

Fragen?

Haben Sie Fragen zu OpenOlat?

Dann rufen Sie uns doch gleich an:

 

+41 (0)43 544 9000

frentix-team-cf1

Christian Franck
(Kundenbetreuung)