Title Image

Performant auch bei grössten Einsätzen

Geburtsstätte von vielen Lernplattformen ist die Universität. Hier war der Bedarf nach effizienten Methoden am Grössten. Ende der 90er Jahre platzten viele Hörsäle aus allen Nähten und der Ruf nach geeigneten technischen Lösungen wurde immer grösser. Auch OpenOlat entwickelte sich aus diesem Szenario heraus. Grundvoraussetzungen für die Nutzung von Lernplattformen an Universitäten sind deshalb auch: Performance und grosser Funktionsumfang. Wenn ein LMS dann noch Open Source ist und man die hohen Lizenzkosten kommerzieller Anbieter nicht fürchten muss, dann ist es perfekt. OpenOlat bietet gleich alles!

OpenOlat testen

Erleben Sie selbst was OpenOlat zu bieten hat. Sehen Sie sich unsere Demo-Kurse an oder legen Sie gleich selbst los indem Sie sich auf unserem Demo-System registrieren!

Zu den Testoptionen

Wissensvermittlung

Wissen zu vermitteln – das ist die Hauptaufgabe jeder Bildungsinstitution. Mit OpenOlat ergeben sich im Vergleich zum Präsenzunterricht unendlich viele Möglichkeiten, wie man Lernen erweitern kann. Blended Learning heisst das Konzept, wenn man den Präsenzunterricht online ergänzt und so eine Kombination dieser beiden Lernwelten erschafft.

Lernen mit Videos

Die Videofunktion von OpenOlat ist optimal auf das elektronische Lernen ausgerichtet. Dafür gibt es unzählige Funktionen, wie Videos attraktiv angereichert werden können.

Hausaufgaben

Ohne Hausaufgaben geht es nicht. Deshalb bietet auch der OpenOlat Kurs diverse Möglichkeiten, wie man Dokumente herunter- und wieder hochladen kann. Sei es in frei zugänglichen Ordner, in speziellen Hausaufgaben-Ordnern, die für jeden Lernenden ein eigenes Fach bereit halten oder gar Kursbausteine, in denen jeder Schritt von der Abholung bis zur Bewertung exakt gesteuert werden kann.

Kommunizieren

Auch wenn die schulische Ausbildung geprägt ist vom Präsenzunterricht, ein elektronischer Austausch ist dennoch wichtig. Damit das möglich ist, bietet OpenOlat die Funktionen Chat, Forum, Gruppen, aber auch integrierte Schnittstellen für virtuelle Meetings, wie beispielsweise Big Blue Button.

Wissen prüfen

Zum Wissen vermitteln gehört auch das Wissen zu prüfen. Mit Hilfe von Selbsttests können Lernende ihr Wissen immer wieder überprüfen. Aber mit OpenOlat können auch bewertbare Prüfungen durchgeführt werden. Der Prüfungsmodus kann strikt konfiguriert werden, kombiniert mit dem Safe Exam Browser und eine IP-Adressenkontrolle. Selbst eidgenössische Prüfungen werden mit OpenOlat durchgeführt. Dozierenden wird es durch optimierte Workflows leicht gemacht, die offenen Fragen zu bewerten.

OpenOlat – das Prüfungssystem

OpenOlat ist ein klassisches Lern Management System. Aber die elektronischen Testing-Funktionen sind so erweitert worden, dass OpenOlat auch als reines Prüfungssystem verwendet werden kann. Die Optimierung betrifft dabei nicht nur die Durchführung einer Prüfung mit möglichst vielen Konfigurationsmöglichkeiten sondern ganz besonders auch die Prozesse davor und danach. So können Testfragen entsprechend den Kompetenzen durch die Dozierenden im Fragenpool erfasst und eingeordnet werden. Für die Korrektur wurden optimierte Korrekturworkflow programmiert, die sogar die minutengenaue Abrechnung für Korrekturaufwände Dozierender mit einbeziehen.

Fragenpool

Über 14 Fragetypen stehen im Fragenpool zur Verfügung und können den Fachbereichen zugeordnet werden. Mittels Workflow und Bewertungen können Fragen auch erst nach einem Reviewprozess freigegeben werden.

Test Konfiguration

Fragen der Reihe nach oder zufallsgeneriert anzeigen? Einen oder mehrere Versuche pro Frage und Test? Zeitbeschränkung oder nicht? Alles ist konfigurierbar!

Prüfungsmodus

Die Studierenden bringen ihre eigenen Notebooks mit? Man braucht einen Safe Exam Browser und eine IP-Kontrolle? Die Prüfung soll erst nach der Freigabe durch den Dozierenden starten? Es gibt Studierende, die etwas später abgeben dürfen? Kein Problem bei OpenOlat.

Korrektur Workflow

Auch beim Korrigieren gibt es zahlreiche Optionen. Pro Frage ist die Korrekturzeit hinterlegt, somit können die Aufwände Dozierender kalkuliert werden. Und anonyme Korrekturen sind ebenfalls möglich.

Auswertung

Die Statistik-Tools verraten die Qualität der Fragen, mit den Bewertungstools kann man detailliert auch später jede Antwort kontrollieren. Und zur Sicherheit kann alles als HTML oder PDF heruntergeladen werden bzw. mit einem Zertifikat signiert werden, um später die Echtheit kontrollieren zu können.

Universitätsspezifische Anforderungen

Viele Anforderungen an ein LMS sind branchenübergreifend. Bestimmte Setups werden aber nur im universitären Umfeld benötigt. Zahlreiche Universitäten sind Partner der OpenOlat Software und tragen dazu bei, dass diese spezifischen Anforderungen umgesetzt werden können.

Livestream

Häufig sind Vorlesungsräume nicht gross genug und Studierende können aufgrund Platzmangel nicht teilnehmen. Mit dem Livestream von OpenOlat kann der Dozierende im Hörsaal die Aufnahme aktivieren, die live in den jeweiligen OpenOlat Kurs übertragen wird.

Qualitätsmanagement

Sind die Studierenden eigentlich zufrieden mit den Dozierenden? Und sind die Dozierenden zufrieden mit dem Kurs? Und wie sind alle zufrieden mit den Räumen und der Mensa? Mit dem QM Modul kann alles evaluiert werden!

Curriculum

Sobald man Lehrgänge auswählen kann, die sich auch noch unterscheiden, braucht es curriculare Strukturen um Studierende zuordnen zu können.

Anwesenheiten protokollieren

Mit dem Anwesenheitsmanagementmodul kann mit OpenOlat sofort protokolliert werden, ob Studierende gefehlt haben. Dozierende kommen gleich nach den Login direkt in die Liste ihres Kurses.

Organisationseinheiten

Die Universität ist an verschiedenen unabhängigen Standorten tätig? Oder hat Institute oder Fachbereiche? Auch hier bietet OpenOlat Lösungen: mit einer Art Mandantenfähigkeit kann man Benutzerinnen und Kurse vollkommen separieren.

Integrationen in Hochschulverwaltungssysteme

In den meisten Universitäten sind Hochschulverwaltungssysteme im Einsatz, die wiederum an weitere Systeme für z.B. für Stundenplanung und Identiy Management angeschlossen sind. Für eine möglichst effiziente Administration empfiehlt es sich, diese Systeme über Integrationen an OpenOlat anzubinden.

Benutzer automatisch anlegen

Eine technische Integration kann mehrere Funktionen umfassen. Zentral vor allem anderen ist die Erfassung der Benutzer*innen. Werden Studierende im zentralen Verwaltungssystem hinzugefügt, sollen sie auch gleich in OpenOlat angelegt werden.

Kurse automatisch anlegen

Auch Kurse können zentral verwaltet und automatisiert in OpenOlat angelegt werden. Zudem können Termine in Kalender übertragen. Die Implementierung der Schnittstelle kann von Ihrer IT oder von frentix vorgenommen werden.

Kursresultate zurückschreiben

Werden die Kurse in OpenOlat automatisch aus der Schulverwaltung erstellt, ist eine automatische Rückmeldung über das Bestehen eines Kurses wünschenswert. Mit OpenOlat kann dies problemlos bewerkstelligt werden.

Austausch über den fx Syncher

Der fx Syncher ist eine durch frentix programmierte Software zum Austausch von Informationen über Schnittstellen. Für die Anbindung an Ihre Systeme kann der Syncher entweder über einen Webservice angeschlossen werden oder der Syncher holt die Informationen aus einer Datenbank oder einem File ab.

Sicher, schnell & sofort parat

Unsere Services

Egal ob Hosting, System-Integrationen, Content Produktion oder Support: Erfahren Sie mehr über unseren Dienstleistungsumfang den wir von frentix Ihnen bieten!

Zu den Services

OpenOlat testen

Erleben Sie selbst was OpenOlat zu bieten hat. Sehen Sie sich unsere Demo-Kurse an oder legen Sie gleich selbst los indem Sie sich auf unserem Demo-System registrieren!

Zu den Testoptionen

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu OpenOlat oder den Services der Firma frentix? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Sie können auch gerne bei uns vorbei kommen oder ein Online-Meeting vereinbaren.

Kontaktformular

Partnerschaft

Sie wollen OpenOlat als Open Source einsetzen aber trotzdem die Software mitgestalten? Dafür hat frentix das Partnerschaftsprogramm ins Leben gerufen. So können Sie die Entwicklung der Software finanziell unterstützen und sind gleichzeitig involviert, wenn es um die strategische Weiterentwicklung geht.

Was unsere Kunden sagen

Referenzen

Sie sind sich noch nicht sicher, ob OpenOlat das Richtige für Sie ist? Viele Hochschulen haben sich bereits für OpenOlat entschieden und nutzen die Lernplattform im täglichen Einsatz.

Fragen?

Haben Sie Fragen zu OpenOlat?

Dann rufen Sie mich doch gleich an:

 

+41 (0)43 544 9000

frentix-team-cf1

Christian Franck
(Kundenbetreuung)