Title Image

Wissensüberprüfung

Die Überprüfung des gelernten Wissens ist von zentraler Bedeutung. Dafür stehen im Kurs diverse Werkzeuge und Tools zur Verfügung. Die Kursbausteine können dabei so verwendet werden, dass Lernende als Selbstkontrolle ihr Wissen testen als auch das Betreuende die Leistung überprüfen können. Die Einstellung sind sehr vielfältig, damit jegliche Szenarien für eine Wissensüberprüfung abgedeckt werden kann.

Test und Selbsttest

Tests eignen sich sehr gut, um das vermittelte Wissen überprüfen zu können. Dabei kann das Wissen spielerisch mit beliebig oft durchführbaren Selbsttests oder auch mit prüfungsartigen Tests kontrolliert werden. Tests können in einen Lernpfad einbunden werden, bei erfolgreichem Abschluss kann ein Zertifikat ausgelöst werden.

Es stehen 14 verschiedene Fragetypen zur Verfügung, mit denen Tests erstellt werden können. Weitere Informationen über das eTesting finden Sie in der Funktionsbeschreibung.

Aufgabe

Im Aufgabenbaustein können Dateien mit jeweils der gleichen oder mit unterschiedlichen Aufgaben für die Teilnehmer hinterlegt werden, bei Bedarf auch mit zeitlicher Befristung. Zeitlich definierte Abgabe ist genauso möglich wie Rückgabe zur Korrektur, Bewertung oder Anzeigen von Musterlösungen. Graphisch dargestellt sehen Teilnehmer und Coaches immer genau, wie der Stand der Aufgabe ist.

Aufgaben können auch ganzen Gruppen zugewiesen werden. Wenn ein Online Dokumenteneditor wie OnlyOffice in Verbindung mit OpenOlat genutzt, können die Dokumente auch direkt geöffnet und kollaborativ gemeinsam bearbeitet werden.

Bewertung

Präsentationen oder Referate sollen ebenfalls bewertet werden? Dann eignet sich der Bewertungsbaustein, in dem spezifisch (auch mit Kommentaren versehen) den Teilnehmern Bewertungen mitgeteilt werden können. Mit Unterstützung der Rubrikbewertung können sogar feingranular Bewertungen erhoben und dem Teilnehmer präsentiert werden.

Portfolioaufgabe

Mit Hilfe von ePortfolios können eigene Tätigkeiten und Nachweise in Mappen abgelegt werden. OpenOlat unterstützt dabei Reflexions-, Entwicklungs- unnd Präsentationsportfolios. Portfolios können von Benutzern entweder selbst angelegt werden oder Betreuer eines Kurses weissen den Teilnehmern ePortfolioaufgaben zu. So können auch über einen längeren Zeitraum Aufgaben definiert werden.

Checkliste

Aufgabe bearbeitet? Kapitel durchgelesen? Präsentation vorgeführt? Anforderungen erfüllt? Mit der Checkliste kann man verschiedenste Listen erstellen, die ein Teilnehmer entweder selbst bestätigen kann oder ein Dozierender im Bewertungstool bestätigen kann. Die einzelnen Tasks können mit Bewertungen versehen werden (Punkte, Punkteschwelle, Bestanden) sowie mit Hinweisen versehen werden. Auch eine Einschränkung auf ein Datum ist möglich. So lassen sich verschiedenste Aufgaben mit der Checkliste bewältigen.

Umfrage

Umfragen können nicht nur am Ende eines Kurses für die Kursevaluation verwendet werden! Eine Analyse kann durchaus auch am Anfang gemacht werden, um die Erwartungen der Teilnehmer abzuholen, anonymisiert oder mit persönlichen Daten. Der Umfragebaustein kann dabei modular vollkommen frei gestaltet werden. Und das Beste: die Umfrage wird einmal zentral erstellt und kann bei Bedarf in beliebig vielen Kursen eingesetzt werden.