Accessibility in OpenOlat

Accessibility bedeutet übersetzt «Zugänglichkeit» und wird auch gerne als Barrierefreiheit bezeichnet. Ziel ist es, dass ein Produkt von jeder Person genutzt werden kann.

Es gilt zwei Herausforderungen zu meistern:

  1. Wie wird gewährleistet, dass Menschen mit Beeinträchtigung auf elektronische Informationen in OpenOlat zugreifen können?
  2. Wie kann sichergestellt werden, dass OpenOlat mit den Hilfsmitteln, die Menschen mit Beeinträchtigung einsetzen, einwandfrei funktioniert?

Damit OpenOlat diesen Anforderungen genügen kann, wurde die Initiative OOAccessibility ins Leben gerufen. OpenOlat soll die vier Prinzipien der Barrierefreiheit (Wahrnehmbarkeit, Bedienbarkeit, Verständlichkeit und Robustheit) unterstützen.

Wie gehen wir vor?

Mit externer Unterstützung der Agentur «Zugang für alle» (www.access-for-all.ch) wurde der aktuelle Release von OpenOlat aus Sicht der Teilnehmenden eingehend geprüft. Ziel des ersten Accessibility Audits ist eine IST Aufnahme von OpenOlat im Hinblick auf die WCAG Erfolgskriterien. In einem zweiten Schritt werden die Findings nun besprochen und geeignete Lösungs-Ansätze gewählt.

Ziel der OOAccessibility Initiative ist die Zertifizierung nach WCAG 2.1. Die notwendigen Anpassungen dazu in OpenOlat werden schrittweise in den einzelnen Releases implementiert. In den kommenden Monaten werden wir jeweils im Blog und im Newsletter über die detaillierten Ergebnisse und die zu treffenden Massnahmen berichten.

Wer unterstützt diese Initiative bereits?
Die beiden OpenOlat Partner VCRP und die Universität Hamburg beteiligen sich bereits aktiv an OOAccessibilty – mehr zum OpenOlat-Partner-Programm: https://www.openolat.com/open-source/

Was ist WCAG?

Die Web Content Accessibility Guidelines (kurz: WCAG) sind ein internationaler Standard zur barrierefreien Gestaltung von Internetangeboten. Die kompletten Guidelines zu WCAG 2.1 können online eingesehen werden: https://www.w3.org/TR/WCAG21/

Rico Eberle

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner