OpenOlat Release 15.3 und weitere News

… und mehr Power in der frentix Cloud

Es ist wieder soweit, am Freitag 23.10. erscheint der OpenOlat Release 15.3 – damit erhält OpenOlat ein breites Spektrum an Optimierungen und neuen Funktionen. Neben der Entwicklung waren wir aber auch mit der Modernisierung der technischen Infrastruktur der frentix Cloud beschäftigt. Einige Kennzahlen dazu:

  • Umzug von über 140 Systemen in den letzten Wochen
  • 300 Gigabyte Datenbanken
  • 6 Terabyte Dateien

Die neue Infrastruktur bietet mit insgesamt 160 CPU Cores und 1.5 Terabyte Arbeitsspeicher ausreichend Leistung, um den frentix-Kunden auch weiterhin einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten. Ein moderner Virenscanner schützt dabei mit aktuellen Virendefinitionen sämtliche OpenOlat-Instanzen bei Dateiübertragungen von Benutzern an OpenOlat. Daneben betreiben wir zusätzliche BigBlueButton-Server für stabile Video-Konferenzen im Klassen- und Meeting-Setup.

Zudem freuen wir uns über einen Fachartikel zum Thema „Lernen aus Distanz ist nicht Lernen mit Distanz“ – und mit unseren OOteach Online-Seminaren und OOacademy Videos rücken auch die E-Learning Experten von frentix ein Stück näher und unterstützen Sie bei Ihren Lehr- und Lernszenarien.

Informationen zu Release 15.3

Modul „Contact Tracing“

  • Verwaltung von unterschiedlichen Orten (Räume, Tische, Stockwerke etc.) und Erstellung von QR-Codes
  • Einfache und schnelle mobile Registrierung von Kontaktdaten für OpenOlat-Benutzer und Gäste via QR-Code-Scan
  • Reportingmöglichkeiten für authorisierte Personen für Zeitpunkte und Orte als Excel-Export

Neuer Kursbaustein „Dokument“

  • Optimierte Anzeige von einzelnen Dokumenten in der Kursnavigation
  • Unterstützung von unterschiedlichen Formaten wie Word, Excel, PowerPoint & PDF
  • Direkte Anzeige im Browser ohne zusätzliche Plugins
  • Steuerung der Berechtigungen (Lesen, Schreiben, Download-Möglichkeit)

Integrationen Microsoft Azure Active Directory Login & Office 365

  • Unterstützung von Microsoft 365 Logins in OpenOlat (via Azure Active Directory)
  • Integration der Microsoft Office 365-Editoren als Editor für Office-Dokumente in OpenOlat (Rollout in der frentix Cloud geplant bis Ende 2020) – aus lizenztechnischen Gründen stehen die Microsoft Office 365-Editoren ausschliesslich in der frentix Hosting Cloud zur Verfügung.

Optimierungen im E-Assessment und E-Testing

  • Neue Funktionalität „Nachteilsausgleich bei Online-Prüfungen“
  • Erweiterungen im Korrektur-Workflow (z.B. Formatierungen bei Bewertungen)
  • Anzeige individuelle Startzeiten des Tests im Bewertungswerkzeug
  • Verbesserung der Anonymisierung im Korrektoren-Tool für externe Korrektoren

Erweiterungen im Coaching-Tool

  • Anzeige von kursübergreifenden 1-zu-1-Benutzerbeziehungen (z.B. Mentor – Mentee, Vorgesetzter – Mitarbeiter, Linienmanager – Mitarbeiter)
  • Zugriff auf freigegebene Inhalte der Benutzer wie z.B. Kursliste, Kalender, Absenzenübersicht, Leistungsnachweise und Zertifikate

Weitere Optimierungen

  • Integration von BigBlueButton-Räumen im Kursbaustein Terminplanung
  • Drag & Drop bei Upload von Dateien in OpenOlat
  • Lernfortschritt als Bedingung für Kurserinnerungen bei Lernpfaden
  • Erweiterung der Rollen beim Rollenwechsel im Kurs
  • Optimierung der Dokument-Vorschau für Excel, Word, PowerPoint und weitere Formate
  • Technische Unterstützung von Java 11 und Servlet 4.0 (Tomcat 9.0 notwendig)

 

Anmelden und Platz sichern: Am OOteach Online-Seminar vom 10.11.2020 stellen wir Ihnen in einer Stunde die wichtigsten Erneuerungen live vor (https://www.openolat.com/openolat-teach)

Lernen aus Distanz ist nicht lernen mit Distanz

Wir kennen es mittlerweile fast alle, arbeiten im Homeoffice oder Weiterbildung vom heimischen Schreibtisch aus, aus welchen Gründen auch immer.

Trotz den offensichtlichen Vorteilen betreffend eigenem Zeitmanagement und weniger An- und Rückreisen in oft entferntere Schulungsräume, gibt es auch Punkte, die man schnell einmal als Nachteile empfinden kann:

  • Fehlender Austausch mit lernenden Kollegen,
  • ein Schwatz in der Kaffeepause,
  • Hilfestellung bei einer Praxisaufgabe,
  • Fragen an den Dozenten

… und so weiter, kurz, ich fühle mich alleine auf weiter Flur. Natürlich darf ich auch aktiv werden und virtuell bei TrainerInnen oder KollegInnen anklopfen, diese Portion Mut gilt es aufzubringen. Aber, es gibt mittlerweile Methoden und Techniken, die die Teilnehmeraktivierung auf vielfache Weise fördern.

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, dürfen Sie sich gerne mit dem Fachartikel von Tom Mörker in diese Materie eintauchen.

Zum Blog-Artikel: https://www.openolat.com/fachartikel-lernen-aus-distanz-ist-nicht-lernen-mit-distanz/

OOteach – Online-Seminare

Bei einem so mächtigen Werkzeug wie OpenOlat gibt es immer etwas dazu zu lernen. frentix macht dazu verschiedene Angebote für jeden Bedarf. OOteach bietet 60-minütige Online-Seminare zu aktuellen Themen. Klinken Sie sich ein und lernen Sie in einer Kleingruppe von den Experten. Für Hosting-Kunden von frentix ist die Teilnahme an den OOteach-Sessions kostenlos.

Die nächsten Termine:

  • 03.11.2020 (14.00 – 15.00 Uhr) – Einführung Absenzenmanagement
  • 10.11.2020 (14.00 – 15.00 Uhr) – Demo OpenOlat Release 15.3 (Neu!)
  • 17.11.2020 (14.00 – 15.00 Uhr) – Einführung ins OO-Curriculum
  • 01.12.2020 (14.00 – 15.00 Uhr) – Erfolgreich über OpenOlat kommunizieren

Zur Übersichtsseite, weiteren Terminen und zur Anmeldung gelangen Sie über den folgenden Link: https://www.openolat.com/openolat-teach/

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

OOacademy – E-Testing mit OpenOlat

In der aktuellen Video-Serie der OOacademy lernen Sie alle Aspekte über elektronische Prüfungen kennen – von der Übersicht über die Funktionalitäten, die Erstellung von Fragen und die Generierung von eigenen Online-Prüfungen.

In den neuen Videos der OOacademy finden Sie erste Inputs zu folgenden Themen:

  • Fragen erstellen
  • Tests erstellen/bearbeiten

Diese und weitere Videos finden Sie unter https://www.openolat.com/openolat-academy/

Print Friendly, PDF & Email