frentix und OpenOLAT neu im SEB Consortium

frentix und OpenOLAT neu im Safe Exam Browser Consortium

Der Einsatz von eAssessment-Lösungen für prüfungsrelevante Tests ist noch immer sehr zurückhaltend. Zu gross ist die Angst, dass die Technik nicht funktioniert oder die Prüflinge in irgendeiner Form das Ergebnis verändern bzw. auf elektronische Daten zugreifen, die sie während einer Prüfung nicht verwenden dürfen. Lernplattformen sind meist webbasiert und werden über einen Browser aufgerufen. Eine stabile Internetverbindung ist somit zentral für die Testdurchführung.

Aber wie kann man überprüfen, dass der Prüfling nicht im Internet surft oder, bei Benutzung des eigenen Notebooks, auf Daten in seinem Computer zugreift? Die Sicherheitseinstellungen der Lernplattform OpenOLAT können die IP-Adresse kontrollieren und haben einen Prüfungsmodus, mit dem sichergestellt werden kann, dass sich der Prüfling im LMS selbst nur in dem Test bewegt. Gegen die Nutzung von Daten auf dem Computer oder dem Surfen auf anderen Webseiten ist das LMS allerdings machtlos. Hier kommt der Safe Exam Browser zum Einsatz. Ist der SEB auf dem Computer installiert, wird dieser beim Starten quasi abgeschlossen und nur die in einer Konfiguration hinterlegte URL kann aufgerufen werden.

Damit das Setup vollkommen sicher ist, muss noch die SEB-Unterstützung im LMS integriert sein. Im OpenOLAT kann der Key der SEB-Konfiguration hinterlegt werden. So kann die Prüfung im LMS nur dann aufgerufen werden, wenn der richtige Key durch den Safe Exam Browser mitgeliefert wird. Mit der Kombination von SEB und OpenOLAT können Prüfungen somit sicher durchgeführt werden.

Der Safe Exam Browser wird durch eine Projektgruppe der ETH Zürich entwickelt und durch ein Consortium finanziell unterstützt. Nur Teilnehmer des Consortiums haben die Möglichkeit, technischen Support der Projektgruppe zu erhalten und die Entwicklung und Integration auf dem neuesten Stand zu halten. Die Firma frentix ist neu seit Oktober 2018 Teil des Consortiums und kann somit dafür sorgen, dass die Integration des SEB in OpenOLAT perfekt funktioniert. Wir freuen uns sehr, Teil der SEB Community zu sein!