Neue Funktionen 9.1

Mit OpenOLAT 9.1 geben wir unseren nächsten Major Release frei. Dieser Release steht ganz im Zeichen des HTML WYSIWYG Editors, der systemweit durch die neueste Version des TinyMCE ersetzt wurde. Dadurch können wir auch weiterhin die Kompatibilität mit modernen Browsern wie z.B. dem IE9-11 und mobilen Browsern auf Android und iOS garantieren.

Zusätzlich haben wir vor allem an der Sicherheit von OpenOLAT gearbeitet. Diverse Sicherheitslücken wurden entdeckt und konnten von uns erfolgreich geschlossen werden. Das macht diesen Release zum sichersten Release bisher. Insgesamt wurden mehr als 40 neue Funktionen und Verbesserungen zu OpenOLAT hinzugefügt. Hier finden Sie die wichtigsten neuen Funktionen und Änderungen des OpenOLAT 9.1 Releases. Zusätzlich zu den hier erwähnten Änderungen wurden mehr als 80 Bugs behoben.

RN_OO91

HTML Editor

OpenOLAT erhält mit diesem Release den lange überfälligen Update des WYSIWYG-Editors auf die aktuelle Version. Einige Jahre wurde der Open Source HTML-Editor TinyMCE in der 3.4 Version in OpenOLAT verwendet. Nun wurde es Zeit auf die neueste Version des Editors  zu aktualisieren, und damit die Kompatibilität von OpenOLAT mit modernen und mobilen Browsern zu garantieren. So werden z.B. der Internet Explorer in der Version 9-11 unterstützt, sowie mobile Browser auf iOS oder Android-Geräten. Im selben Zug wurden auch die OpenOLAT Plugins für den LaTeX Formeleditor, den Movie Viewer sowie die Smilies aktualisiert.

Tiny_34Die neue Version bringt frischen Wind in das System: Weggeräumt wurde der altbacken wirkende Vintage Windows Look, der Editor präsentiert sich jetzt mit grösseren, offeneren Icons nahezu durchgängig in Grautönen – less is more!
Tiny_40Um den grösseren Icons entgegen zu wirken, unterstützt der TinyMCE in der Version 4 jetzt auch Menüs, über die wir den benötigten Platz für den Editor reduzieren konnten. So finden sich jetzt die am häufigsten genutzten Funktionen wie z.B. Fett, Schriftart oder Aufzählungen auf der Symbolleiste, während weitere zusätzliche Funktionen wie der LaTeX-Editor oder das Tabellenmenü in der Menüleiste zu finden sind. Insgesamt wird die Editoransicht dadurch übersichtlicher, und besonders die Bedienbarkeit auf mobilen Geräten wurde erheblich erhöht.
In Kürze
  • Kompatibilität mit modernen und mobilen Browsern
  • Neues Design & Layout
  • Symbolleisten und Menüführung
  • verbesserte Bedienbarkeit für mobile Geräte

Sicherheit

Schutz von Benutzerpasswörtern

Die bisherige Vorgehensweise der Passwort“bewahrung“ in OpenOLAT wurde überarbeitet. Bislang wurden Passwörter mit Hilfe der MD5 Hashfunktion verschlüsselt. Aufgrund verschiedener grundlegender Fehler Verfahren kann dieser Algorithmus aber nicht mehr als sicher angesehen werden.  Zur Speicherung der Passwörter wurde daher eine modernere, sicherere Funktion ausgewählt, die eine ungewollte Entschlüsselung durch Aussenstehende zusätzlich erschwert.

Datenschutz
Task_realNameIm Zuge der Datenschutzbemühungen wird nach und nach überall in OpenOLAT der Benutzername durch den vollen Namen ersetzt. So auch im Rückgabeordner des Kursbausteins „Aufgabe“, wo bisher immer der Benutzername angezeigt wurde.
Co-Autorenrechte

Nichtautoren, also normale Systembenutzer ohne Autorenrolle, erhielten bisher immer volle Autorenrechte sobald sie als Besitzer eines Kurses eingetragen wurden. Dadurch konnten sie unter anderem auf alle für Autoren freigegebenen Kurse zugreifen. Dies wurde nun behoben. Co-Autoren haben ab jetzt nur noch auf jene Kurse volles Zugriffsrecht, für die sie auch als Besitzer eingetragen wurden.


Kurs und Kursbausteine

Expertenregeln

Neu wurden mehrere Funktionen zu den Expertenregeln hinzugefügt, die es erlauben die Sichtbarkeit und den Zugang durch eine Selbst-Referenz zu bestimmen. Das heisst, Kurselemente können bei der Abfrage von Kriterien für Zugangs- oder Sichtbarkeitsberechtigungen auf sich selbst verweisen. Dadurch können Tests z.B. nur dann angezeigt werden wenn sie nicht schon absolviert wurden, oder Einschreibungen versteckt wenn der Benutzer bereits eingeschrieben ist. Spezifisch erlaubt es die folgenden Funktionen:

  • getOnyxTestOutcomeZK
  • getOnyxTestOutcome
  • getAttempts
  • getInitialEnrollmentDate
  • getLastAttemptDate
  • getRecentEnrollmentDate
  • getPassed
  • getScore
getLastAttemptDate

Vollkommen neu ist dabei die Funktion getLastAttemptDate, die vom spezifizierten Kursbaustein das Datum des letzten Versuchs zurück gibt. Sie funktioniert analog zur getAttempts Methode. Mit dieser Funktion kann das Datum inkl. Uhrzeit benutzt werden, zu der ein Benutzer das letzte Mal ein Kurselement geöffnet hat, wie z.B. einen Testversuch gestartet. Damit kann der Benutzer dann davon abgehalten werden, den selben Test innerhalb von 24 mehr als einmal zu öffnen.

Selbstreferenzierende Expertenregeln erlauben Autoren feiner granulierte Zugangs- und Sichtbarkeitsberechtigungen für Kurselemente zu erstellen und nicht mehr benötigte Bausteine benutzerspezifisch auszublenden.

HTML-Mitteilungen
MitteilungenHTMLNachrichten im Kursbaustein Mitteilungen konnten bisher nur als unformatierten Text eingestellt werden. Mit diesem Release hat das Kurselement im Zug der Modernisierung des HTML-Editors ebenfalls einen WYSIWYG-Editor mit minimalen Funktionen erhalten. Dadurch können jetzt HTML-Nachrichten erstellt werden, was den Mitteilungs-Kursbaustein sicher attraktiver zur Verwendung macht. Der Versand als HTML-Email wird von OpenOLAT nun ebenfalls unterstützt.

 


QTI Module

qti_ModuleWord Export

Mit Release 9.1 wurden dem Testeditor und dem Fragenpool der Word Export hinzugefügt, der es erlaubt OpenOLAT Tests mit wenigen Klicks in Offline-Tests zu konvertieren. Diese Funktion exportiert einen Test oder Fragebogen als .zip-Datei, der zwei Dateien im .docx-Format enthält. Jeder Test wird in zwei Teilen exportiert, den Fragen selbst sowie den Fragen samt Antworten. Pro Seite wird eine Frage ausgegeben, so dass auch umfangreiche Fragen nicht auf mehrere Blätter aufgeteilt werden.

QTI_WordExport

Jede Frage enthält Informationen zum Fragetyp und der maximalen Punktezahl. Die Datei mit den Antworten enthält zusätzlich noch die korrekte Antwort, so dass die Datei mit den Fragen direkt weiter bearbeitet und verwendet werden kann. Fragen werden so dargestellt, dass sie ausgedruckt direkt als Frageblatt verwendet werden können.

Fragen die aus dem Fragenpool direkt als Word-Datei exportiert werden, enthalten ausser dem Titel des Tests die selben Angaben, und können damit ebenfalls direkt für Pen & Paper – Tests, z.B. im Klassenverbund, genutzt werden.

Essay-Fragen
QTI_WordExport

Freitext- oder Essayfragen konnten bislang nur in Fragebögen verwendet werden. Testautoren waren dadurch massgeblich in ihren Möglichkeiten beschränkt, da Testsettings in denen Lernende in eigenen Worten einen Sachverhalt erklären oder beschreiben sollen, oder z.B. eine Literaturbesprechung durchführen, dadurch  komplett ausgeklammert wurden. Mit diesem Release wird dieses Problem gelöst.

Ab jetzt können Freitextfragen ebenfalls in Tests verwendet werden. Metadaten können wie gewohnt eingegeben werden, und auch die maximale Punktzahl kann in der Frage definiert werden. Für Essayfragen kann natürlich keine korrekte Antwort vorgegeben werden, weshalb solche Tests immer noch manuell bewertet werden müssen. Damit Testautoren dies nicht vergessen, wurde sowohl auf Test- wie auch auf Frageebene ein Hinweis eingebaut.


Infoseite / Intranet

Sites_Order

Dieser Release bringt Systemadministratoren ein Stück mehr Freiheit: Ab jetzt kann die Aktivierung und Reihenfolge der Menütabs beliebig von Admins festgelegt werden. Und nicht nur das – auch die Sichtbarkeit für Systembenutzer ist aus neun Zugangsmöglichkeiten, in Abhängigkeit von der Benutzerrolle, frei wählbar.  Das ist aber noch nicht alles. Neu kann zur bestehenden Infoseite noch ein zweiter Tab mit frei wählbarem Kursinhalt eingebunden werden.

Sites_Select

Somit kann z.B. eine Informationsseite und eine Intranet-Seite aufgebaut werden. Weiterhin können für alle aktivierten Sprachen eigene Infoseiten definiert werden. Auf diese Weise kann pro Sprache ein eigener Kurs auf- und eingebaut werden, ohne mühsame Sichtbarkeits- und Zugangsregeln. Kurse werden mühelos mit wenigen Klicks ausgewechselt. Bezeichnungen der Infoseiten können frei gewählt und schnell geändert werden. Auch die bereits bestehende Infoseite in Ihrer OpenOLAT-Instanz kann im Administrationstab problemlos durch ihren Systemadministrator mit den oben genannten Änderungen angepasst werden.


Weiteres, kurz notiert

  • Home-Portal: Die Anzahl Einträge im Kursportlet kann jetzt unabhängig von den individuellen Benutzereinstellungen systemweit konfiguriert werden
  • Die OpenMeetings API wurde auf Version 2.1 aktualisiert. Zwischen OpenMeetings 2.1 und 2.0 besteht keine Kompatibilität, so dass bereits bestehende Räume nach dem Update des OpenMeetings-Servers nicht mehr zur Verfügung stehen
  • Der Benutzersuche wurde die Sucheinschränkung nach der Systemrolle Pooladministrator hinzugefügt
  • Im Benutzermanagement wird in der Benutzeransicht jetzt neben den Gruppenmitgliedschaften auch die Kursliste angezeigt
  • Neu findet sich im Home unter Settings der Tab „Rollen“, wo jeder Benutzer einsehen kann welche Systemrolle(n) er oder sie in OpenOLAT innehat
  • Der Menüpunkt „Buchungen“ im Home-Menü kann systemweit ausgeblendet werden. In Instanzen ohne eingeschaltete Buchungsmethoden ist dieser Menüpunkt überflüssig

Technisches / Framework

  • Das Shibboleth Login Template wurde konfigurierbar gemacht
  • Die Lucene-Suche benötigte zuviel Ressourcen, daher wurde Lucene aktualisiert und der Suchvorgang optimiert
  • jsMath wurde auf Version 3.6 aktualisiert, um ein IE8 Problem zu lösen

Release Notes – OpenOLAT – Version 9.1.3

Bug

  • [OO-866] – TinyMCE: Links to course nodes aren’t created properly /Tiny removes reference
  • [OO-879] – Wrong mime type calculation on file upload depending on browser and OS

Improvement

  • [OO-871] – Various CSS improvements

Task

  • [OO-855] – EN Manual: Update to 9.1
  • [OO-856] – DE Manual: Update to 9.1

Release Notes – OpenOLAT – Version 9.1.2

Bug

  • [OO-818] – „Select all“ feature does not work in question bank with Safari
  • [OO-853] – Results are not in the right order in Coaching tool
  • [OO-854] – SCORM configuration in course editor does not accept „automatic“
  • [OO-857] – RS while testing permissions on null identity
  • [OO-859] – Word export of test: MC with negative points are shown as correct answer
  • [OO-860] – TinyMCE: Anchor function is missing from several configurations, should be added either to a menu or the taskbar
  • [OO-868] – RS trying to delete an authentication
  • [OO-869] – RS to remove an empty list of members from a course
  • [OO-870] – Missing scrollbars in windowed LTI content
  • [OO-872] – RS if someone remove a lifecycle in the details panel of the repository
  • [OO-873] – User tables in assessment tool show wrong columns for coaches

Improvement

  • [OO-858] – Improve format menu in HTML editor to support formatting of paragraphs, divs, tables and normal styles
  • [OO-864] – Update WaitingGroupController
  • [OO-865] – Delete taxonomy levels in item bank administration
  • [OO-874] – Add /edit translations for 9.1 release

New Feature

  • [OO-862] – Support custom filter for LDAP context search

Release Notes – OpenOLAT – Version 9.1.1

Bug

  • [OO-846] – Groups and learning areas can be created in course preview
  • [OO-847] – Group archives leak in tmp directory by copy of a course
  • [OO-849] – Publish process via REST API doesn’t work as expected
  • [OO-850] – More the 50 questions as favorit
  • [OO-851] – HTML editor GUI is always in english

Release Notes – OpenOLAT – Version 9.1.0

Bug

  • [OO-444] – RS after closing the „Modify description“panel of a repository entry
  • [OO-734] – AfterLoginInterception: Enable use of custom ControllerCreator factories by not casting to AutoCreator
  • [OO-745] – Fill-in-blank answer saved as wrong in QTI
  • [OO-766] – Error when logins are blocked and user tries to log in
  • [OO-800] – Upgrade HTTP client to the new 4.x package
  • [OO-845] – Using the enter key instead of the yes/no button „creates“ invalid screen process

Improvement

  • [OO-692] – Update OpenMeetings API to version 2.1.x
  • [OO-696] – Update TinyMCE to version 4
  • [OO-712] – Limit visibility of access control bookings to where it is needed
  • [OO-713] – Update vitero ws to use the same standard stack as Onyx and OpenMeeting and remove axis2
  • [OO-751] – Support basic formatted info messages
  • [OO-784] – Limit Co-Author rights to specific course instead of granting full author rights
  • [OO-844] – Update User Search with role pool admin

New Feature

  • [OO-690] – Word export for QTI 1.2 test items
  • [OO-691] – Support for essay type in tests in QTI 1.2 editor
  • [OO-698] – Use a salted hash when storing user login passwords
  • [OO-715] – Infopage / Intrantet site: course as static navigation element
  • [OO-741] – Support for generic user properties that must be unique within the system
  • [OO-744] – Show roles information in settings
  • [OO-750] – Support for HTML formatted Emails
  • [OO-782] – Log all admin configuration changes
  • [OO-788] – Show users list of courses in user management