OLATpro - Verwendung zukunftsweisender Technologien und Open Source Software

Source: www.olat.com/de/technology/overview/index.html

Neue Funktionen des OpenOLAT 9.3 Release

Mit OpenOLAT 9.3 geben wir einen kleinen aber feinen Major Release frei.

Mit diesem Release wurde der Umbau der Massenbewertung abgeschlossen, der Benutzerimport hat eine neue Funktionalität erhalten und es wurden weitere Sicherheitsfeatures hinzugefügt.

Insgesamt wurden mehr als 10 neue Funktionen und Verbesserungen zu OpenOLAT hinzugefügt. Hier finden Sie die wichtigsten neuen Funktionen und Änderungen des OpenOLAT 9.3 Releases. Zusätzlich zu den oben erwähnten Änderungen wurden mehr als 15 Bugs behoben. 

Die kompletten Release Notes zu OpenOLAT Version 9.3 finden Sie in den OpenOLAT 9.3 Release Notes.




Bewertungswerkzeug

Im Zug der Überarbeitung der Massenbewertung wurden jetzt einige Funktionen des Bewertungswerkzeugs ausgebaut. 

Bislang konnten Benutzer-Ergebnisse aus Kursbausteinen wie SCORM, Bewertung oder Aufgabe nur über das Archivierungswerkzeug gesammelt für alle Benutzer heruntergeladen werden. Dies war unpraktisch und nicht sehr benutzerfreundlich. Mit diesem Release können neu jetzt Ergebnisse oder Abgabeordner gruppenbezogen heruntergeladen werden. Zudem werden die Ergebnisse nicht im OpenOLAT Home-Ordner gespeichert, sondern Sie können im Download-Prompt bestimmen wo auf ihrem Computer die ZIP-Datei gespeichert werden soll. Dies erlaubt Betreuern den zielgerichteten Download von relevanten Daten. Ebenfalls ist es jetzt möglich, bei den entsprechenden Stellen eine Massenbewertung zu starten, ohne in das Massenbewertungswerkzeug navigieren zu müssen. 

Und auch an der Massenbewertung haben wir nochmals geschraubt. In der Überarbeitung des letzten Releases haben wir die Reihenfolge und Anzahl der Spalten mit Bewertungsdaten fixiert, so dass keine Zuweisung von Inhalt auf Spalte erfolgen musste, wie es noch im alten Massenbewertungswizard vorgegeben war. Dies hat den Vorgang vereinfacht, allerdings auch sehr eingeschränkt, so dass für Massenbewertungen keine eventuell bereits vorliegenden Tabellen verwendet werden konnten. Deshalb haben wir diesen Schritt wieder eingefügt. Dies erlaubt Betreuern, eventuell bereits bestehende Tabellen mit Bewertungsdaten zu benutzen, und Daten änderungsfrei zu benutzen Auf diese Weise müssen keine gesonderten Tabellen extra erstellt werden, oder mühsam einzelne Spalten entfernt. Einfach Copy & Paste von Daten einer bestehende Tabelle, und im Wizard die entsprechenden Spalten auswählen. 

In Kürze
  • Massendownload im Bewertungswerkzeug
  • Download nach Gruppen möglich
  • Massenbewertung an vielen Stellen verfügbar
  • flexiblere Massenbewertung



The Return Of The Close Button

Mit Einführung der Brotkrumennavigation in Release 8.2 wurde die „Schliessen“-Schaltfläche aus den Editorwerkzeugen entfernt. Durch einen einfachen Mausklick auf die gewünschte Position kann man in der Brotkrumennavigation ein Kurswerkzeug oder den Editor verlassen ohne explizit eine „Schliessen“-Funktion zu aktivieren. Auf vielfachen Wunsch kommt die „Schliessen“-Schaltfläche wieder in den Kurs zurück. Anders als zuvor wird das  allerdings nicht mehr in den Werkzeugen zu finden sein, sondern in der Navigationsleiste. Ein Mausklick auf die "Schliessen" - Schaltfläche lädt wieder die Kursansicht.




Ressourcenordner

Dieser Release bringt noch eine weitere Verbesserung für Autoren: Ein Klick auf einen Ressourcenordner öffnete diesen bislang nur im Read-Only-Modus. Um Daten hochzuladen oder anzupassen mussten Autoren daher immer von der Detailansicht über  „Inhalt editieren“ den Ressourcenordner im Schreibmodus öffnen. Dies war gerade für Jung-Autoren verwirrend. War der Read-Only-Modus einmal geöffnet, hatte der Klick auf „Inhalt bearbeiten“ allerdings keinen Effekt mehr, da der Tab und damit die Lernressource bereits geöffnet war. 

Mit 9.3 öffnet sich der Ressourcenordner nun wie erwartet für Autoren im Bearbeiten-Modus. In welchem Modus ein Ressourcenordner geöffnet wird, hängt aber immer davon ab über welche OpenOLAT-Rechte man verfügt. Normale Systembenutzer werden nach wie vor nur den Lesemodus sehen. 




Administration

Massen-Benutzerupdate

Bislang war es schwierig und zeitaufwändig, Attribute von vielen Benutzern hinzuzufügen oder zu ändern. War ein Benutzerimport einmal gemacht, konnten Attribute an Benutzergruppen nur noch sehr umständlich hinzugefügt oder geändert werden. 

Release 9.3 bringt mit dem Umbau des Benutzerimport-Wizards nun die Möglichkeit, Massen-Benutzerupdates durchzuführen. Wie gewohnt werden die Daten in einer Tabelle erstellt um diese dann in den Wizard zu kopieren. Anders als vorher ist es jetzt aber möglich, Attribute bereits bestehender Benutzer zu ändern. So können z.B. Passwörter überschrieben oder die Systemsprache angepasst werden. Auch Gruppenzuweisungen können auf diese Weise direkt erfolgen. 

Kontaktieren Sie uns, wenn neue Attribute in den Wizard aufgenommen werden sollen.

Neues Sicherheitsmodul

Für Administratoren bringt OpenOLAT 9.3 eine weitere Möglichkeit, das Sicherheitslevel in OpenOLAT zu erhöhen. Als LMS werden in OpenOLAT naturgemäss sehr viele Benutzerdaten gespeichert, darunter Vor- und Nachnamen, E-Mailadressen und Passwörter. Dies sind sensitive Daten, deren Schutz gewährleistet sein muss. Mit Hilfe von Cross-Site-Scripting (XSS) können Angriffe auf ein Datensystem gestartet werden mit dem Ziel, an eben diese Benutzerdaten zu gelangen. Identitätsdiebstahl ist nur eine der möglichen Folgen. 

Aus diesem Grund haben wir drei Massnahmen implementiert, mit denen sowohl XSS als auch Cross-Frame-Scripting (XFS)-Attacken verhindert werden können. Zum einen kann jetzt verhindert werden dass OpenOLAT mit Hilfe von Frames in eine andere Webseite eingebettet werden kann. Dies soll XSF-Attacken verhindern. Als Massnahme gegen XSS-Angriffe können einerseits Wikis systemweit ausgeschaltet werden, und zweitens das Öffnen von Dateien in Ordnern (Kurselement, Gruppenwerkzeug, Ressourcenordner) im Browserfenster unterbunden werden. Dateien werden dann immer heruntergeladen.

Um die höchste Sicherheitsstufe zu gelangen, sollten alle drei Funktionen eingeschaltet sein.




Technisches / Framework

Es wurden diverse kleine technische Verbesserungen vor allem im Entwicklungsframework vorgenommen. Für eine Gesamtauflistung aller Veränderungen lesen Sie bitte die detaillierten OpenOLAT 9.3 Release Notes